STEFAN BÖHM

Stefan Böhm ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach seinem Abitur absolvierte er seinen zweijährigen Zivildienst in einer neurologischen Rehabilitationsklinik. Er legte ein Examen zum Diplommusiker ab und entschied sich dann für die Logopädie. Als staatlich anerkannter Logopäde arbeitet er seit 2002 selbstständig in seiner logopädischen Praxis. Mit "inthera" wurde am Heiligenstock ein interdisziplinäres Behandlungsangebot geschaffen, das die Bereiche Logopädie, Physio- und Ergotherapie abdeckt und Patienten, die mehrere Therapiebereiche benötigen, ein koordiniertes Therapiekonzept anbieten kann. So können Termine koordiniert werden und die behandelnden Therapeuten stimmen sich inhaltlich ab. 

Referenzen

  • Seit 1999  Hospitationen in Rehakliniken, Langzeitpflegeeinrichtungen, Landeskliniken Bonn, Förderschulen, Kindertageseinrichtugen, Stroke Units, Uniklinik Köln, etc.
  • Seit 1999  Fortbildungen und Vorträge in diversen Einrichtungen für Eltern, ErzieherInnen, Angehörige von chronisch Kranken, etc. zu logopädischen Themen
  • Seit 1999  Kooperationen mit Kindertageseinrichtungen
  • Vorträge an der Elternschule des Vinzenz-Palotti-Hospitals in Bensberg

  • Musikunterricht für Erwachsene und Kinder

Mitgliedschaften

  • Seit 1996 Mitglied im Deutschen Bundesverband für Logopädie e.v.
  • 1998-2011 Mitglied im Bundesverband der Stotterer – Selbsthilfe
  • Seit 1998 Mitglied im Bundesverband Aphasiker – Selbsthilfe

HANNE STAPPERT

Hanne Stappert ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach ihrem Abitur legte sie an der RWTH Aachen ein Examen für Logopädie ab. Sie arbeitete sieben Jahre in der HNO-Abteilung der Uniklinik Köln, danach in einer integrativen Kindertagesstätte und wechselte 2005 zur logopädischen Praxis Böhm und Stappert. Hier arbeitet sie in Kooperation mit Ergo- und Physiotherapeuten und ist an dem Aufbau einer interdisziplinären Kooperation mit Kindergärten, Familienzentren, Kliniken und Rehabilitationszentren beteiligt. Hanne Stappert ist seit 2013 Fachtherapeutin für Neurologie und arbeitet zusätzlich im Rehazentrum Reuterstraße in Bergisch Gladbach. Seit 2018 ist sie auch Demenzexpertin (GFO).

Referenzen

  • 1986 - 1988 Bundesvorstandsmitglied des Deutschen Berufsverbandes für Logopädie e.V. 
  • 1993 - 2002 Lektorin in der Fachredaktion „Theorie & Praxis“ der Zeitschrift FORUM Logopädie des Bundesverbandes für Logopädie e.V.
  • Dozentin zum Thema „Laryngektomie“, "Aphasie", "Phonologische Bewusstheit", "Stimmtherapie","Sprachentwicklung" 
  • Buchveröffentlichung zum Thema „Laryngektomie“, Springer-Verlag in der Reihe „Praxiswissen Logopädie“ 2004
  • Buchveröffentlichung zum Thema „Laryngektomie“, Schulz-Kirchner-Verlag 2006
  • Artikelveröffentlichung im Buch „ICF in der Sprachtherapie“, Schulz-Kirchner-Verlag 2009

Mitgliedschaften

  • Seit 1985 Mitglied im Deutschen Bundesverband für Logopädie e.V.

  • Seit 2010 Gründungsmitglied im Verband „Das alternative Netz“, Berufsverband freier Beratungs- und Heilberufe e. V. (BETA)